Grafik

Grassilage

.

Grassilage kommt überwiegend bei Wiederkäuern zum Einsatz.

Hier wird 1. und 2. Schnitt ende Mai verwendet. Grassilage hat eine Trockenmasse von 30 - 40 % und wird kurz nach der Mahd gepresst und luftdicht gewickelt. Nun beginnen Milchsäurebakterien in der Pflanze ihren Gärprozess. Nach ca. 6 Wochen ist dieser Gärprozess zuende und das Grassilo ist zur Fütterung fertig konserviert.

Durch den früheren Schnittzeitpunkt hat Grassilage gegenüber Heulage einen höheren Nährstoffgehalt.